Ode an das Soca-Tal

Warm-up 2014 in Slowenien

Anfang Mai 2014 ging es nach 3 Jahren wieder einmal zum diesjährigen Paddel-Warm-up an die Soca. Was soll man noch sagen? Schon am Predilpass empfing uns Slowenien und der schneebedeckte Mangat mit einem atemberaubenden Alpenpanorama. Die smaragdblaue Soca und ihre kleine Schwester Koritnica warteten schon auf uns, um uns  einmal mehr zu bezaubern und ein Dauerlächeln ins Gesicht zu stanzen. Die Schönheit des Socatales läßt einem den Atem stocken. Wer hat nur diesen faszinierenden und wilden Landstrich so perfekt hinmodelliert?

web_startfriedhof2_05_2014Wie immer wurde Maksim und sein Camp Liza angefahren und es dauerte nicht lange da war die Crew komplett. Sabine, Uwe, Nysel aus Berlin, Birgit und der Blogbetreiber bereiteten sich auf die kommenden Paddeltage vor. Einfahren auf der Seilbahnstrecke. Danach Koritnica und Friedhofstrecke standen auf dem Programm. Alle WW-Highlights  wurden engagiert in Angriff genommen, aber auch Birgit und der Schlauchkanadier sollten ebenfalls nicht zu kurz kommen. Weiterlesen

Schnabulieren in der Adenauer Anlage?

Nachdem ein Fürther Unternehmer sein Konzept für eine neue Heimat des Wochenmarktes vorgestellt hat, begann gleich eine rege Diskussion. Ähnlich wie auf dem Münchner Viktualienmarkt soll dem geneigten Besucher zukünftig ein lukullisches Erlebnis in der Adenauer Anlage geboten werden. Und die auf den Bahnhofsplatz verbannten Wochenmarkt-Beschicker sollen dort eine neue Heimat finden. Wir finden die Ideen und die Initiative von Herrn Schreier gut. Ein Schnabuliermarkt – über den genauen Namen müsste man dann nochmal nachdenken – würde die Innenstadt absolut aufwerten. Hoffentlich kommt es zu einem konstruktiven Austausch der Standpunkte, nachdem sich einige Bedenkenträger schon zu Wort gemeldet haben. Schließlich muß es vorangehen mit unserer Kleeblattstadt. Was meint Ihr?

Hier der Link zu Webseite mit Konzept: http://schnabuliermarkt.de/startseite/

 

IA33 macht den Sieg gegen Wismut Aue klar!

Was für ein Kampf! Was für ein Spiel! Was für ein Tor von unserer Nummer 33. Die SpVgg gewinnt gegen Wismut Aue mit 2:1. Nachdem Brosi nach der Pause schon mit einem Kunstschuss Marke Traumtor den Ausgleich geschafft hat, macht Ilir den Sieg mit seinem „Wuseltor“ klar! Hier nochmal zum Nachhören:

Ingolstadt Away – der teuflische Club?

Montagsspiel in Ingolstadt: Wenig Sympathie für diesen DSF-Spieltagstermin macht sich im Vorfeld in der Kleeblatt-Gemeinde breit. Anyway! Schließlich ist der Ingolstädter Fusionsclub nur rund 100 km von der Kleeblattstadt entfernt, so dass sich bei einer

Ingolstadt Away

Ingolstadt Away

Anstosszeit um 20:15 Uhr dieses Away-Match für die arbeitende Bevölkerung gut machen läßt. Schnell sind die Mitfahrer in der Nachbarstadt aufgesammelt und so starten wir gegen 17:00 Uhr nach Auditown. Dort ist auch gleich am Audi-Sportpark, der im äußerst attraktiven Industriegebiet Süd liegt, ein Parkplatz gefunden. Nun noch Tickets beschaffen und einen gastronomischen Betrieb aufsuchen. Die kulinarischen Bedürfnisse der hungrigen „Edelfans“ wollen befriedigt werden. Gesagt, getan und Pizza eingeschoben. Auf dem Rückweg bestätigt uns nun endgültig ein am Wegesrand stehender Werbepylon unsere Meinung über den ungeliebten Rivalen aus der Nachbarstadt. Sodom und Gomorrha eben! Weiterlesen

Oldschool auf der Ammmer

Scheibum-Befahrung 1984

Scheibum-Befahrung 1984

Damals war Kajakfahren noch ein echtes Abenteuer für ganz harte Mädels und Jungs. Mit GFK-Boot, K-Way, ohne Schwimmweste und wenig Technik wurden damals Scheibum, Sauloch (manche sagen auch Naturwehr) und der Schwall unter der Egelsbacher bezwungen. Herzklopfen und dicke Backen vor der Einfahrt waren normal.  Hund woarn mer scho! Auch nach der gefühlten 50igsten Befahrung ist die Ammerschlucht auch heute noch ein Wildwasser-Highliight. Wenn man so will unser Hausbach. Bald ist es hoffentlich wieder soweit und wir werden dieser wunderbaren Flußlandschaft unsere Aufwartung machen. Wer kommt mit?

 

Kleeblatt holt verdient Punkt beim EFFZEEH!

Im Montagsspiel der 2 Liga holte unsere SpVgg verdient einen Punkt beim FC Köln. Trotz überstandenen Novovirus konnten Kramer´s Buben einen in Summe vernünftigen Auftritt beim Tabellenführer abliefern. Bereits in der 6. Min hatte zuerst Füllkrug  und im Nachschuss Weiland die Chance die Weiss-Grünen in Führung zu schießen. Bis zur 30 Min. beherrschte man dann das Geschehen in einem für mich schönsten Stadion Weiterlesen

Uff de Betze!

Am Samstag, 8. Februar war es endlich wieder soweit! Auch in Liga 2 rollt nun der Ball wieder. Unsere SpVgg musste auf dem Betzenberg gegen den Tabellendritten FCK antreten. Rund 1.200 Kleeblatt-Fans machten sich auf den Weg in die Pfalz, um die roten Teufel in die Schranken zu weisen.catering

Daraus wurde leider nichts! 2 Sonntagsschüsse des FCK und ein laues Lüftchen im Angriff der Kleeblatt-Elf führten zu einer unnötigen 2:1 Niederlage. Für uns ging es gleich morgens um 7:00 Uhr ab Unterfarrnbach mit dem Bus los. Die Organisation der Farrnbacher war 1a. Danke Peter für die Mühen und die Brotzeit. Trotz der Niederlage hat es viel Spaß gemacht. Gerne fahren wir wieder mit Euch, wenn unser Kleeblatt auswärts lautstarke Unterstützung benötigt.

betze

Schnelles Internet für Bronnamberg?

Schnelles Internet für Bronnamberg!

Schnell mal iTunes downloaden???

Schnell mal iTunes downloaden???

Bereits im Juli 2013 hat man uns seitens der Politik Unterstützung bei Ausbau des “schnellen” Internets versprochen. Vom digitalen “High-Tech-Standort” Bayern, mit dem sich unser Landesvater immer so gerne schmückt, ist in Bronnamberg nichts zu merken. Download-Raten unter 20 kb/sec. sind die Normalität. Alle, die auf eine schnelle Internet-Anbindung in unserem kleinen Örtchen angewiesen sind, warten sehnlichst darauf, daß sich etwas tut. Hier ist der Stadtrat Zirndorf gefragt, um die richtigen Entscheidungen rasch auf den Weg zu bringen!

Bitte unterstützt unser Vorhaben und liked oder postet auf Facebook-Seite!

https://www.facebook.com/Internetfuerbronnamberg?ref=notif&notif_t=page_invite_accepted

3 Tage Erzgebirge olé!

Wir waren on Tour! Diesmal ein langes Wochenende im Erzgebirge. Der Spielplan der 2. BuLi machte es möglich, der lange geplante Trip nach Sachsen mit Schnitzerhandwerk, Awaymatch unseres Kleeblatts und ein wenig Verwöhnprogramm im Wellnesshotel standen an.

Freitagmorgen ging es los. Rasch den Passat gepackt und ab nach Seiffen. Der kleine Ergebirgsort soll ja das Zentrum des weihnachtlichen Kunsthandwerks sein. Nach ca. 3 h

Seiffener Kirche

Seiffener Kirche

Fahrt konnten wir uns davon ausreichend überzeugen. Lädchen an Lädchen reiht sich dort aneinander. Schwippbögen, Nussknackern, Engelchen und Sternchen usw. usw. gibt es dort quasi in jedem Haus käuflich zu erwerben. Besonders interessant: Das Museum und die Seiffener Bergkirche. Fazit: Wenn nicht direkt in der Adventszeit, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Ein Hauch von Weihnachtsstimmung macht sich breit. Weiterlesen

Glück auf in Aue!

IMG_1824-300x2244 x Füllkrug, 1 x Stieber durch Elfmeter und ein Eigentor des Gegners, Kleeblatt-Herz was willst Du mehr? Mit 6:2 gewann unsere SpVgg am letzten Samstag im Sparkassen Erzgebirgsstadion. Davon war vor der Partie nicht zwingend auszugehen. Bereits nach 17 Minuten stand es 3:0 für unser Kleeblatt. Niclas Füllkrug gelang, mit tatkräftiger Hilfe der Auer Abwehr und unseres früheren Keepers Sascha Kirschstein, ein lupenreiner Hattrik.Manch einer war da noch am Imbissstand, um den berühmten Nudeltopf oder ein Kaltgetränk zu erstehen.

Weiterlesen